Biografie Claudia Berg
 
1976geboren in Halle (Saale)
1995Abitur
1995 bis 2002Studium an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, Halle(Saale),
im Fachbereich Grafik /Malerei bei Professor Frank Ruddigkeit und Professor Thomas Rug
1996/1997Studium an der Universitat Politecnica de Valencia
Falcultat de Bellas Artes de Sant Carles,Valencia, Spanien
1999 und 2001Studienaufenthalt an der Tianjin
Academy of Fine Arts, Tianjin, P.R.China
1999 bis 2001Assistent im Grundlagenstudium, Bereich Aktzeichnen, bei Prof. Rainer Schade
2001zweimonatiger Studienaufenthalt in Amsterdam, Niederlande
2002Diplom im Fachbereich Grafik/Malerei an der HKD Burg Giebichenstein Halle,
bei Prof. Thomas Rug und Prof. Helmut Brade
2002 bis 2004Aufbaustudium ebenda; Mitglied im BBK
2003Geburt des Sohnes Hermann
2005Geburt des Sohnes Fritz
seit 2013Lehrauftrag an der Hochschule Darmstadt
2015Referent an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
 
 
Preise und Stipendien
 
19941. Preis im Architekturwettbewerb zur Gestaltung der Leipzigerstraße in Halle
1996Erasmusstipendiat für Spanien
1998International Site- specific projects Tracks Crossfire Perific Arts Amsterdam
1999Jahresstipendiat des DAAD für die VR China;
Sonderpreisträger, Grafikwettbewerb des Halleschen Kunstvereines
20011.Preis des Mitteldeutschen Kunst-und Designpreises, in der Kategorie Studierende
2002Stipendium der Wilhelm und Lotte Neufeld Stiftung (Offenbach),
Graduiertenstipendium des Landes Sachsen-Anhalt für ein Aufbaustudium an der HKD Burg Giebichenstein in Halle
2003Lucas-Cranach Preis 2003, 2. Preis; Otto-Ditscher-Förderpreis für Buchillustration
2004Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt für einen Aufenthalt im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf;
Arbeitsstipendium der Cranachwerkstatt in Wittenberg
2005Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt für das Projekt Künstlerbuch “Halle”
2007Förderpreis der Hans-Meid Stiftung für Buchillustration
2008Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt
2009Otto-Ditscher Preis für Buchillustration;
Stipendiat der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt für Vietnam
2010Wilhelm von Kügelgen Kunststipendium der Sparkasse Bernburg
3. Preis Kunstwettbewerb des Landtags Sachsen-Anhalt
2011Imke Folkerts Kunstpreis, Hauptpreis in der Kategorie Grafik
2012Stipendiat der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt (sechsmonatiges Arbeitsstipendium)
20141. Platz Buchkunstwettbewerb des Lessing-Museums Kamenz
 
Werke in Museen und öffentlichen Sammlungen
 
Bibliotheque nationale de France Paris,
Albertina (Bibliothek) Wien,
Herzog-August Bibliothek Wolfenbüttel,
Klingspor-Museum Offenbach am Main,
Herzogin Anna-Amalia Bibliothek Weimar,
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg,
Casa di Goethe Rom,
Österreichische Nationalbibliothek Wien,
Tate Galery London (Bibliothek),
Rijksmuseum Amsterdam (Bibliothek),
British Library,
Staatliche Museen zu Berlin Kunstbibliothek,
Deutsches Literaturarchiv Marbach,
Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz,
Kleist-Archiv Sembdner Heilbronn,
Romantikerhaus Jena
Hessische Universitäts-und Landesbibliothek Darmstadt,
Kunstsammlung des Landes Sachsen-Anhalt,
Anhaltische Landesbücherei Dessau,
Stiftung Historische Museen Hamburg,
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg,
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt am Main,
Deutsche Nationalbibliothek Leipzig,
Bayrische Staatsbibliothek München,
Niedersächsische Landesbibliothek Hannover,
Sächsische Landesbibliothek Dresden,
Württenbergische Landesbibliothek Stuttgart (Hölderlin Archiv),
Lessing-Museum Kamenz,
Theodor Storm - Literaturmuseum Heiligenstadt
Universitätsbibliothek Frankfurt am Main,
Universitätsbibliothek Halle,
Bundesministerium für Gesundheit und Soziales,
Potsdam Museum Potsdam,
Stadtarchiv Halle,
Lindenau-Museum Altenburg,
Dommuseum Hildesheim,
Landesbibliothek Bregenz,
Zentralbibliothek Zürich,
Kunstsammlung der GSA Sachsen–Anhalt,
Kunstsammlung der Mitteldeutschen Energieversorgung MEAG,
Kunstsammlung des TÜV Sachsen,
Kunstsammlung des Landtags Sachsen-Anhalt